Fakten Ecuador

Klein aber oho
Ecuador ist mit einer Fläche von 270’670 km2 eines der kleinsten, dafür aber mit ca. 45 Personen pro km2 das am dichtesten bevölkerte Land Südamerikas. Ausserdem gehört Ecuador zu den Ländern mit der höchsten Biodiversität (Tiere und Pflanzen) weltweit.

Gesprochen
Die offizielle Sprache ist Spanisch, die indigene Bevölkerung spricht ausserdem Quichua. Unter den Naturvölkern im Amazonas-Gebiet werden weitere 18 verschiedene Sprachen gesprochen.

Dolarisiert
Im Jahr 2000 wurde die ecuadorianische Währung Sucre mit fast 100%iger Inflation durch den US-Dollar ersetzt, was Ecuador damals erst recht in die wirtschaftliche Armut riss.

Amerikanisiert
In bisher keinem anderen südamerikanischen Land haben wir den Einfluss der USA so stark gespürt wie in Ecuador: amerikanischer Fastfood, Technologie, Malls, Mode, Musik und auf den Galapagos vorwiegend amerikanische Touristen. Die Ecuadorianer gehen ausserdem automatisch davon aus, dass wir aus den USA kommen.

Getestet
In Guayaquil prägt das grosse gelbe M das ganze Stadtbild. Das BigMac-Menü kostet 5.20 USD (ca. 4.40 CHF), wurde Patrick mit weniger Salat als normal serviert und gilt daher als „bester BigMac seit wir aus der Schweiz ausgereist sind!“

Gegessen
Kartoffelsuppe, Choclo con queso (Maiskolben mit Frischkäse), Guyes asado (Meerschweinchen auf dem Grill), Chancho hornado (Schweinsbraten), Pollo a la Brasa (Brathähnchen, immer wieder gut!), Aji (pikante Sauce mit Zwiebeln und Pfefferschoten), immer noch Ceviche (roher Fisch in einer Limetten-Sauce) und natürlich feinsten Käse und Fondue.

Getrunken
Fruchtsäfte, vor allem Mora (Brombeere) und Jugo de Tomate de Arból (Baumtomatensaft), heisse Schokolade mit ecuadorianischem Kakao, Cerveza Pilsner und Cerveza Club.

Übertreten
In Ecuadors Grossstädten müssen Autofahrer zu nächtlicher Stunde an roten Ampeln nicht mehr halten. Mit vollem Tempo einfach weiter brausen ist weniger gefährlich, als anzuhalten und einen Überfall zu riskieren.

Kopiert
Angeblich sind in Ecuador 95% aller Musik und 99% aller Filme Raubkopien. CDs gibt es ab 1 USD (ca. 0.85 CHF), Filme ab 2 USD (1.70CHF), und zwar auch die, welche erst gerade im Kino laufen.

Günstig
In Ecuador kostet eine Gallone (= 3.78 Liter) Diesel kostet 1 Dollar (0.85 CHF), Benzin 1,3 Dollars (ca. 1.1 CHF). Das ist angeblich der zweit billigste Benzinpreis der Welt. Nur in Venezuela kostet der Treibstoff noch weniger.

Touristisch
Die Galapagos sind das meist besuchte Touristenziel des Landes: jedes Jahr reisen 170’000 Touristen auf die Galapagos.

Jederzeit wieder!
Galapagos-Kreuzfahrt. Die ist zwar teuer, aber wegen dem einmaligen Naturerlebnis ist es das Geld allemal wert!

Nächstes Mal anders!
Anders nichts, aber dafür noch viel mehr, zum Beispiel ein Besuch in das Amazonas-Gebiet, an die Strände und weiter auf die Vulkane. Ecuador hätte noch so viel mehr zu bieten!

Gewonnen „Win Ecuador“: Daniela M. -> Ein Alpaka-Pullover für den kommenden Winter und eine Schmuckkette sind unterwegs in die Schweiz.

Anzahl Fragen ob wir verheiratet sind: 12 (davon die ersten 7 Fragen in den ersten 6 Tagen, unglaublich!)

Zwischenstand „Win-Win“: 59